Der Mietzeitschriftenanbieter Leserkreis

Bei dem Leserkreis handelt es sich um ein Unternehmen, das im Jahr 1907 gegründet wurde mit dem Ziel, Kunden mit Mietzeitschriften zu beliefern. Das Prinzip hierbei ist, dass sich die Kunden ein Paket aus verschiedenen Zeitschriften zusammenstellen, die sie regelmäßig bekommen möchten. Dabei muss dieses Paket eine Mindestanzahl von fünf Zeitschriften enthalten. Nach oben sind keine Grenzen gesetzt. Diese Zeitschriften werden dann regelmäßig geliefert. In der darauffolgenden Woche kommt ein Bote, der die Zeitschriften wieder abholt und mitnimmt.

 

Für den Kunden soll dieses Arrangement mehrere Vorteile haben. Zum einen verspricht der Leserkreis eine Geldersparnis gegenüber dem Kauf am Kiosk. Zum anderen soll den Kunden so Papiermüll erspart werden.

 

Die Zeitschriften werden persönlich ausgeliefert. Kunden, die zum Zeitpunkt der Anlieferung nicht zu Hause sind, geben eine Ausweichmöglichkeit für die Lieferung an. Das kann ein vereinbarter Ort sein, an dem die Zeitschriften hinterlegt werden. Auch die Übergabe bei der Abholung erfolgt persönlich. Hier gibt es ebenfalls die Option, einen Platz zu vereinbaren, an dem die Zeitschriften hinterlegt werden. Während der Urlaubszeit bietet Leserkreis seinen Kunden eine Pause an. Der Preis für die Pakete ist abhängig davon, wie aktuell der Kunde die Zeitschriften wünscht. Werden sie direkt nach Erscheinungsdatum geliefert ist der Preis höher als bei einem späteren Lieferungszeitpunkt. Weitere Informationen gibts unter: www.leserkreis.de.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *