Die Immobilie als Kapitalanlage

Vor dem Erwerb einer Immobilie als Kapitalanlage sind verschiedene Punkte zu beachten. Wichtig ist, dass Klarheit darüber herrscht, welchen Nutzen die Immobilie erfüllen soll und welcher Ertrag angestrebt wird. Daraus ergibt sich dann die Frage, ob in eine Wohnimmobilie mit kontinuierlichen Mieteinnahmen investiert wird oder eine Gewerbeimmobilie gekauft wird, deren Ertrag aus Vermietung oder Verpachtung resultiert. Wertvolle Hilfe bei der Auswahl des geeigneten Objekts leistet der Anbieter Immonet.de.

Der finanzielle Aspekt
Entscheidend für die Auswahl ist natürlich der finanzielle Faktor. Hier sollte im Vorfeld Klarheit bestehen, wieviel Geld investiert werden soll bzw. bis zu welcher Höhe der Kaufpreis über die Bank finanziert werden kann. Partner von Immonet.de geben auf Wunsch detaillierte Auskünfte zum Thema Baufinanzierung. Der finanzielle Rahmen bestimmt selbstverständlich die Auswahl der infrage kommenden Objekte. Sind die Rahmenbedingungen festgelegt, kann mit der Suche nach einer geeigneten Immobilie begonnen werden.

Informationen über das Objekt bilden die Basis der Kaufentscheidung
Unerlässlich ist es, sich vor dem Kauf umfangreiche Informationen über die Immobilie zu beschaffen. Dazu gehören die Lage, die Verkehrsanbindung, der Zustand und das Umfeld des Objekts. Handelt es sich um eine Wohnimmobilie ist es wichtig, die Mieterstruktur zu kennen und das bisherige Verhalten der Mieter. Diese Faktoren bestimmen später maßgeblich die Höhe der Einnahmen und dementsprechend die Rendite. Ist die richtige Immobilie gefunden wird eine Ertragsrechnung erstellt, die sowohl Kosten als auch Gewinne berücksichtigt. Zur Vorabinformation bietet das Online-Portal Immonet.de Unterstützung an. Fast 1,5 Millionen Immobilien, Häuser, Wohnungen und Zimmer können hier aufgerufen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *