Lebensversicherung verkaufen oder kündigen?

Diese Entscheidung ist immer davon abhängig, wie lange der Vertrag bereits läuft. In den ersten vier Jahren werden die Kosten des Abschlusses der Policen verrechnet. Dazu zählen auch die an die Makler ausgezahlten Provisionen. Das führt dazu, dass die Rückkaufswerte grundsätzlich niedriger sind als die Summe der darauf bereits bezahlten Beiträge. Hier wirkt sich eine Kündigung immer nachteilig für die Versicherten aus. Deshalb sollte man eine solche Lebensversicherung verkaufen.

Einer der Vorteile besteht hier auch darin, dass man sich den Risikoschutz für den Todesfall erhalten kann. Die Verträge beim Lebensversicherung Verkaufen sind meistens so gestaltet, dass die Versicherungssumme dem Verkäufer zugute kommt und der Käufer seine gezahlten Beiträge zuzüglich individuell zu vereinbarender Boni erstattet bekommt. Interessenten für solche Verkäufe finden sich auf einigen Internetplattformen oder man kann die Dienste spezieller Makler dafür in Anspruch nehmen.

Eine Alternative zur Kündigung stellt auch das Beleihen einer Lebensversicherung dar. Das ist bei den Kapital bildenden Versicherungen bei fast allen Gesellschaften möglich. Der Fachmann spricht in einem solchen Fall von einem Policendarlehen. Solche Darlehen aus der Kapitallebensversicherung sind in der Regel auf die Höhe des angesammelten Guthabens, sprich auf den Rückkaufswert, begrenzt.

Interessant sind die Möglichkeiten der Rückführung solcher Kredite. Sie kann im Form von Beitragserhöhungen über die restliche Laufzeit der Lebensversicherung erfolgen. Alternativ kann man aber auch „nur“ die Zinsen zahlen und sich die ausgezahlte Kreditsumme mit der später zu erzielenden Ablaufleistung verrechnen lassen. Mischformen aus beiden Varianten sind inzwischen ebenfalls durchaus üblich.

Um eine LV nicht kündigen zu müssen, kann man auch versuchen, sie der Bank als Sicherheit für einen Kredit anzubieten. Möglich ist das allerdings nur bei den Policen, auf die es keine staatliche Förderung gibt und die keinen garantierten Pfändungsschutz aufweisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *