Wie man einen Kredit absichern kann

Immer wieder passiert es, dass Banken Kredite kündigen müssen, weil die Kreditnehmer ihren Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen können. Deshalb sollte man als potentieller Kunden für einen Kredit über einige Möglichkeiten der Absicherung nachdenken.

Ein wichtiger Punkt dabei ist eine Unfallversicherung. Sie kann einen Teil der wirtschaftlichen Ausfälle kompensieren, die mit den Folgen eines Unfalls fast immer einher gehen. Die Unfallversicherung ist nicht nu im Zusammenhang mit einem Privatkredit oder einer Baufinanzierung ratsam, sondern grundsätzlich immer.

Die zweite Säule der Absicherung stellt die Berufsunfähigkeitsversicherung dar. Eine im Versicherungsfall daraus zu beziehende Rente kann entweder die vollen oder zumindest einen Teil der anfallenden Raten für den Kredit auffangen. Auch ohne Kredit im Nacken ist sie in der heutigen Zeit vor allem für jüngere Menschen empfehlenswert. Wissen sollte man allerdings, dass sie ab einem gewissen Eintrittsalter ziemlich teuer werden kann.

Dann sollte man alternativ zur Restschuldversicherung für den Kredit greifen. Diese kann einige der Risiken mit einschließen. Inzwischen gibt es sogar schon Policen, bei denen sich der Kreditnehmer sogar für den Fall einer nicht verschuldeten Arbeitslosigkeit absichern kann.

Was tun, wenn man trotzdem die Raten für den Kredit nicht zahlen kann?

Dann sollte man auf jeden Fall nicht warten, bis die Bank den Kredit kündigt oder die fälligen Raten zwangsvollstrecken lässt. Hier sollte sofort der Kontakt zur Bank gesucht werden, denn viele der Kreditbanken bieten für eine unverschuldete vorübergehende Zahlungsunfähigkeit die Möglichkeit an, den Kredit strecken zu können oder einige der Raten zu stunden. Das ist allemal besser, als wenn das über den Kredit finanzierte Häuschen unter den Hammer kommt.

Einer Kündigung eines Kredits und der möglicherweise daraus notwendigen Abgabe einer Eidesstattlichen Versicherung kann man auch vorbeugen, indem man der Bank ein notarielles Schuldanerkenntnis anbietet. Dafür sollte man aber in der Lage sein, zumindest einen Teil der Raten zahlen zu können. Das notarielle Schuldanerkenntnis ist ein Vertrag, bei dem die Konditionen frei verhandelt werden können.

Dabei kann man sich beispielsweise einen Pfändungsverzicht der Bank erklären lassen, wenn die ausgehandelten Raten pünktlich bedient werden. Erreichen lässt sich ein solcher Vertrag meistens dann, wenn man zusätzliche Sicherheiten anbieten kann. Auch hier leisten Versicherungspolicen gute Dienste. Meistens wird dann eine Abtretung der Guthaben aus den Versicherungen vereinbart, die aber nur in dem Fall greift, wenn man die Raten aus dem notariellen Vertrag ebenfalls nicht bezahlt.

1 comment for “Wie man einen Kredit absichern kann

  1. 21. Juni 2011 at 12:01

    Vielen Dank für diesen sehr aufschlussreichen und auch informativen Artikel! Es gibt ja einiges zu berücksichtigen, wenn man wg. eines Kredites mit der Bank kommuniziert..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *