Der 14. Februar – der „Tag der Liebenden“

Wer den Ursprüngen dieser Tradition auf den Grund geht, der wird bei einem Gedicht fündig. Es trägt den Titel „Parlament der Vögel“ und wurde Ende des 14. Jahrhunderts von Geoffrey Chaucer geschaffen. Inhaltlich geht es darum, dass der 14. Februar der Termin wäre, an dem sich alljährlich die Vögel versammeln, um einen Partner für die Paarung zu finden. Als Datum für kleine Geschenke zwischen Menschen wurde der Valentinstag zuerst in England aufgegriffen. Nachdem dieser Brauch über Auswanderer zuerst in die Vereinigten Staaten gelangte, brachten ihn die amerikanischen Soldaten nach dem II. Weltkrieg auch nach Deutschland. Dort nahm man ihn gern an. Der erste „Valentinsball“ fand im Jahr 1950 in Nürnberg statt.

Die unterschiedlichen regionalen Gepflogenheiten

Dass die beliebtesten Geschenke zum Valentinstag Blumen sind, ist wahrscheinlich der Frau eines Dichters namens Samuel Pepys zu verdanken, die im 17. Jahrhundert einen Liebesbrief ihres Gatten mit Blumen beantwortete. Andere Länder, andere Sitten lautet die Devise auch am Tag der Liebenden. Japaner beispielsweise beschenken sich am 14. Februar mit Schokolade. Der oder die Beschenkte hat dann die Chance, am 14. März mit einem Gegengeschenk ebenfalls in Form von Schokolade zu antworten. Die Koreaner haben ein drittes Datum zum Tag der Liebenden hinzugefügt. Wer zum Valentinstag kein Geschenk bekommen hat, kann dies am 14. April mit dem Verzehr von schwarzen Nudeln betrauern. In Deutschland hat sich die Floristenbranche und die Süßwarenindustrie des Datums zu Werbezwecken angenommen. Pralinen sind in der Zeit davor beispielsweise in herzförmigen Schachteln zu bekommen.

Auch andere kleine Gaben sind willkommen und üblich

Wer jemandem zeigen möchte, dass er ihn gern hat, der kann den Valentinstag natürlich auch nutzen, um nette Kurznachrichten mit dem Handy, eine neckische Mail oder eine hübsche Karte per Post zu verschicken. Der Kartenversand erfolgt meistens anonym, so dass der Empfänger raten darf, wer an ihn gedacht hat. Unter bereits verbundenen Pärchen wird dieses Datum ebenfalls für die Übergabe kleiner Geschenke genutzt. Comic Bilderrahmen zum Beispiel von Monsterzeug erfreuen sich genauso großer Beliebtheit wie Partnerketten und Freundschaftsringe. Individuell bedruckte Tassen, Schlüsselanhänger und T-Shirts sind ebenfalls verbreitete Gaben zum Valentinstag. Auch als Datum für einen romantischen Heiratsantrag wird der Valentinstag gern genutzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *