Der kometenhafte Aufstieg eines Blumenkübels bei Twitter

Dass ein Blumenkübel einmal berühmt werden würde, hat er sicher auch nicht gedacht. Doch seit am Anfang der Woche eine Praktikantin der Münsterschen Zeitung in einem Artikel über das Schicksal des Blumenkübels berichtet hatte, ist besagter Kübel plötzlich berühmt geworden.

Auslöser für den kometenhaften Aufstieg des Blumenkübels war eine kurze Zeitungsmeldung darüber, dass vor dem Antoniusstift in Neuenkirchen, ein Blumenkübel umgekippt war. Dieses wurde dann auch als Kurznachricht bei Twitter vermeldet und rief viele Fans auf den Plan. Auch im Netzwerk Facebook verbreitete sich die Nachricht rasend schnell und innerhalb kurzer Zeit hatte der Kübel bereits über 1000 Fans.

Viele Tausend Kurznachrichten auf Twitter zeugten von der regen Phantasie der Schreiber. So schrieb beispielsweise @m4rv_de: „Apple hat bereits eine Schutzhülle für #Blumenkübel angeboten: Der iMer ist für 4,99 Euro im Blumenhandel erhältlich“. Selbst das ZDF meldete sich zu Wort: „Vermutlich müssen wir heute um 19.20 Uhr ein ZDFspezial für den Blumenkübel einschieben“.

So schaffte es der Blumenkübel aus dem Münsterland schließlich bis auf Platz 3 bei den Top-Themen im Internet. Es wurde sogar eine Spendenwelle losgetreten. So wollen einige Firmen neue Behältnisse für Buchsbäumchen dem Altenheim stiften. Auch eine Sparkasse und ein Versandhandel machten sich den Rummel um den Blumentopf zu nutze.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *