Eurojackpot – die Lotterie mit Jackpotgarantie

Wer Eurojackpot spielen möchte, der kann sich darauf verlassen, dass in jeder Spielwoche ein Jackpot von mindestens zehn Millionen Euro bereit gestellt wird. Das unterscheidet diesen von den staatlichen Lotterieannahmestellen angebotene Spiel mit einer wöchentlich am Freitag stattfindenden Auslosung vom Zahlenlotto 6 aus 49, wo ein Jackpot nur dann zustande kommt, wenn es in der/den vorangegangenen Ziehung/en keine Gewinner in der Gewinnklasse I gegeben hat.

Auch das Tippfeld bei Eurojackpot sieht etwas anders aus. Es hat zwei Bereiche. Der eine Bereich enthält 50 Felder, von denen fünf angekreuzt werden können. Der zweite Teil besteht aus acht Ziffern, bei denen zwei Kreuzchen gesetzt werden müssen. Sie sind mit Feld A und B gekennzeichnet. Bei den meisten Landeslotteriegesellschaften kann Eurojackpot sowohl für eine einzelne Ziehung als auch über mehrere Wochen oder als Dauerspiel gespielt werden. Eine Kombination mit anderen Spielarten wie beim deutschen Zahlenlotto ist bei Eurojackpot nicht möglich.

Wer über die von den Landeslotteriegesellschaften angebotenen Kundenkarten spielt, der verpasst keinen Gewinn mehr, weil sie nach einer gewissen Zeit automatisch auf dem dort angegebenen Konto gutgeschrieben werden. Bei Euojackpot gibt es insgesamt zwölf verschiedene Gewinnklassen. Den kleinsten Gewinn kann man erzielen, wenn man auf dem 50er Feld zwei Treffen und auf dem 8er Feld einen Treffer gelandet hat. Die Gewinnwahrscheinlichkeit wird dafür mit 1 zu 35 angegeben. Den Jackpot räumt derjenige ab, der auf dem 50er Feld alle fünf Kreuze und auf dem 8er Feld beide Kreuze richtig gesetzt hat. Wer darauf spekuliert, der sollte wissen, dass die Gewinnwahrscheinlichkeit hier 1 zu knapp sechzig Millionen beträgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *