Nicht ohne gute Versicherungen in den Urlaub fahren

Es scheint nun doch langsam Frühling werden zu wollen, wenn „Petrus“ nicht sogar sofort den „Schalter an seiner Wettersteuerung“ auf Sommer umstellt. Da fangen die meisten Menschen an, auch über den Urlaub nachzudenken. Die Zeit für günstige Buchungen für die Sommerferien wird langsam knapp, weil sie in den ersten Bundesländern bereits Mitte Juni beginnen. Aber nicht nur die Buchung der An- und Abreise und der Quartiere ist wichtig, sondern man sollte auch an die Absicherung im Urlaub nachdenken.

Welche Versicherungen braucht man für den Urlaub?

Um eine Krankenversicherung muss man sich bei einem Urlaub innerhalb Deutschlands nicht kümmern, weil man hier überall mit seiner normalen Chipkarte zum Arzt gehen kann. Macht man Urlaub innerhalb Europas, kann man in vielen Ländern von Abkommen profitieren. Wo das der Fall ist, erfährt man bei einem Beratungsgespräch bei seiner Krankenkasse. Gibt es mit dem Zielland kein Abkommen, braucht man für die Zeit der Reise eine Auslandsreisekrankenversicherung, die entweder für einzelne Reisen oder ganzjährig abgeschlossen werden kann. Auch sollte man schauen, ob die vorhandene private Haftpflicht und die Unfallversicherung im ausgesuchten Zielland gelten. Wer hochwertige Reisen bucht, ist mit einer Reiserücktrittsversicherung gut beraten.

Wenn Tiere das Herrchen auf Reisen begleiten

Vor allem in fremden Umgebungen reagieren Tiere oftmals unberechenbar. Dadurch ist das Risiko größer als daheim, dass sie einen Schaden anrichten könnten. Falls man noch keinen Hundehaftpflicht Preisvergleich gemacht und eine solche Police für sein Tier abgeschlossen hat, sollte man das vor dem Urlaub unbedingt noch tun. Da es bei dieser Versicherung keine Wartezeiten wie zum Beispiel bei einer Rechtsschutzversicherung ist, kann man auch in den letzten Wochen vor der Abreise noch die Hundehaftpflicht vergleichen und den Antrag auf eine Versicherung stellen. Bei den meisten Versicherungen sind für die Bearbeitung der Anträge nur wenige Tage erforderlich. Ähnliche Haftpflichtpolicen gibt es auch für Katzen.

Auch Sachwerte versichern

Bei Kurzreisen wie einem verlängerten Wochenende ist das Gepäck über die Hausratversicherung geschützt. Für längere Reisen bietet sie die Reisegepäckversicherung an. Vor allem Camper sollten sie abschließen, da hier das Verlustrisiko besonders groß ist. Im Hotel sollte man die vorhandenen Tresore nutzen, um für größtmögliche Sicherheit bei den mitgeführten Sachwerten zu sorgen.

1 comment for “Nicht ohne gute Versicherungen in den Urlaub fahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *