Reiserinnerungen zum Bestpreis sammeln

Gerade eben hat das Statistische Bundesamt den Flugmonitor 2012 veröffentlicht. Er weist aus, dass die Preise für Flüge kräftig angezogen haben. Insgesamt sind Steigerungen von über 17 Prozent als Durchschnitt aller Flüge beim Buchen der Economy Class im Vergleich von 2009 auf 2011 verzeichnet worden. Wer von einem Kontinent auf einen anderen fliegen will, der musste im Jahr 2011 durchschnittlich um knapp 26 Prozent tiefer in die Tasche greifen, als das im Jahr 2009 der Fall war. Da bleibt so manchem neugierigen Menschen nur noch die Wahl, sich von Bekannten oder Freunden als Geschenk ein Fotobuch erstellen zu lassen, wenn er etwas von fernen Städten und Ländern zu sehen bekommen möchte.

Flugmonitor hält Spartipps für innerdeutsche Flüge bereit

Doch auch im Jahr 2012 kann man bei seinen Dienst- und Urlaubsreisen noch kräftig sparen, wenn man sein Ticket nicht gleich beim erstbesten Anbieter bucht. Unterstützung geben große Vergleichsportale, von denen die Ticketpreise gleich bei mehreren Hundert Fluggesellschaften in einem Rutsch geprüft werden. Doch der Flugmonitor 2012 kam noch zu einem anderen interessanten Ergebnis. Wer nach einem interessanten Urlaub im Ausland selbst als Geschenk ein Fotobuch für die Daheimgebliebenen erstellen möchte, der sollte seine Flüge frühzeitig buchen. Frühzeitig heißt bei innerdeutschen Flügen, dass die Buchung mindestens fünf Tage vor dem Beginn der Reise erfolgen sollte. Damit lässt sich bis zu einem Viertel der regulären Ticketpreise sparen. Wer knapp zwei Monate vor Reiseantritt schon fest buchen kann, der kann sogar bis zur Hälfte der Kosten als Einsparung verbuchen.

Wie entwickeln sich die Frühbucherrabatte bei Interkontinentalflügen?

Bei den Preisen für interkontinentale Flüge kommt es ganz darauf an, was man sich als Ziel ausgesucht hat. Bei Asienflügen ließen sich die größten Einsparungen bei Buchungen erzielen, die drei bis vier Wochen vor dem Flugtermin gemacht wurden. Einzig Thailand stellt eine Ausnahme dar. Hier sind bis zu zwanzig Prozent Ersparnis drin, wenn der Flug mindestens vier Tage vor dem Start gebucht wird. Wer Ziele in den USA anfliegen will, der sollte so planen, dass er mindestens zwei Wochen vor dem Abflugtermin buchen kann. Damit lässt sich ebenfalls bis zu einem Fünftel des Flugpreises einsparen.

Aber gerade hier gibt es im Herbst 2012 noch eine weitere Besonderheit. Bei Flügen an die amerikanische Westküste kann es sich durchaus lohnen, Richtung Osten zu fliegen und einen zwölfstündigen Aufenthalt in Moskau in Kauf zu nehmen. Dort lassen sich zeitweise bis zu zwei Drittel des Flugpreises beim Start direkt Richtung Westen einsparen. Wer ein One-Way-Ticket benötigt, der sollte trotzdem die Angebote für Hin- und Rückflug checken. Sie sind vom Gesamtpreis her manchmal günstiger, als wenn man nur eine Strecke bucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *