Stromanbieter wechseln?

434348_R_K_by_Peter-Kirchhoff_pixelio.dePünktlich zum Jahreswechsel ziehen einige Stromversorger die Preise wieder an und das um bis zu 16 Prozent. Ein neues Jahr – ein neuer Stromanbieter? Es wird empfohlen, den Wettbewerb unter den Versorgern zu nutzen und die Preise und Tarife zu vergleichen. Denn der Verbraucher ist der Erhöhung nicht schutzlos ausgeliefert. Er kann wechseln und somit bis zu 300 Euro im Jahr sparen.

Der Grund für die erneuten Erhöhungen ist lt. Angaben der Energieversorger das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) und der Netzausbau. Das Gesetz beschreibt den Vorrang der erneuerbaren-Energien. Bei rund 160 Stromanbietern steigen die Grundtarife im Durchschnitt um 6,4 Prozent, was eine Mehrbelastung von ca. 60 Euro im Jahr ausmacht, bei einem Jahresverbrauch von 3000 Kilowattstunden.

Vattenfall und EWE sind bei der Preiserhöhung ganz vorn mit dabei. Die Markführer RWE AG und E.ON AG halten sich noch mit einer Preissteigerung zurück. Doch es geht auch anders. Ein paar kleinere Anbieter, hauptsächlich viele Stadtwerke, senken sogar die Preise. Es sind aber auch Großkonzerne wie RheinEnergie und N-ERGIE dabei. Denn die Preise sind an den Strombörsen gefallen, was den Stromgiganten die Möglichkeit gebracht hat, den Strom billiger ein zu kaufen. Die Preissteigerund ist deshalb nicht nachvollziehbar, äußerten einige Experten.

© Peter Kirchhoff / PIXELIO

1 comment for “Stromanbieter wechseln?

  1. 7. Januar 2010 at 21:11

    Das sollte man sich echt mit Transferpresse auf ein T-Shirt machen lassen und damit durch die Stadt gehen, damit die Leute drauf aufmerksam werden, dass es vorteilhaft wäre, die Stromanbieter zu vergleichen. Viele Leute, die nicht die Zeitung lesen usw, wissen davon nämlich gar nichts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *