Telefonbetrüger werden immer dreister

ap4ad8aa09e8e86_smallTelefonbetrüger sind wieder am Werk. Wie die Bildzeitung berichtete werden die Telefonabzocker immer dreister. Selbst bei harmlosen Gewinnspielen versuchen die Betrüger, Teilnehmer in eine Falle zu locken.

Die Masche der Telefonbetrüger ist immer gleich. Sie versprechen den Teilnehmern einen großen Gewinn, und überreden sie dazu, eine andere Nummer anzurufen. Wie Martin Madej vom Verbraucherzentrale Bundesverband berichtet: „Das sind dann teure Hotlines, auf denen die vermeintlichen Gewinner minutenlang in Warteschleifen gehalten werden.“ Die Überraschung folgt dann auf der Telefonrechnung – aber es ist eine böse Überraschung.

Wie Madej weiter berichtet häufen sich die Beschwerden in den örtlichen Verbraucherzentralen. René Henn von der Bundesnetzagentur berichtet: „Auch bei uns gingen über Ostern und an den Tagen danach zahlreiche Beschwerden ein…“

Für den Fall, dass man eine überhöhte Telefonrechnung erhält, raten die Verbraucherschützer dazu, die Zahlungen zu verweigern. Allerdings muss man sich an bestimmte Regeln halten. Bei einer Abbuchung der Telefonrechnung sollte man den gesamten Betrag per Rücklastschrift zurückholen und den Betrag ohne den strittigen Posten überweisen. Man erkennt den Betrag der Hotline auf der Rechnung unter dem Punkt „Mehrwertdienste“. Anschließend sollte man dem Festnetzanbieter mitteilen, dass man Gründe für die Zahlungsverweigerung hat. Das ist wichtig, weil ansonsten irgendwann der Anbieter den fehlenden Betrag erneut einfordern wird.

Bildquelle: aboutpixel.de / Telefon © Michael Grabscheit

2 comments for “Telefonbetrüger werden immer dreister

  1. 18. April 2010 at 16:20

    Schon Wahnsinn. ich hoffe, die Verbraucherzentralen können was dagegen tun!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *