Volle GEZ-Gebühren auch für Handy und PC?

434100_R_B_by_Michael-Grabscheit_pixelio.deWer bisher keinen Fernseher besitzt, dafür aber ein Handy oder einen Computer muss momentan pro Monat 5,76 Euro GEZ-Gebühren zahlen. Dies soll sich jetzt ändern. Für diese Geräte soll ab 2013 der volle Beitrag von 17,98 Euro pro Monat fällig sein.

Wer ein internetfähiges Gerät – egal ob Handy oder PC – besitzt, soll nach Meinung der ARD und ZDF genauso viel zahlen, wie für ein TV-Gerät. Nun setzen sich die Landespolitiker und die öffentlich rechtlichen Sender an einen Tisch. Als Grund dafür werden die immer weniger werdenden Gebührenzahler genannt. Die Verluste würden angeblich in die Milliarden gehen.

Doch es macht sich Widerstand breit. Das Internetportal Computerbild.de hat eine Petition eingerichtet. Schon über 70.000 Tausend Mitstreiter haben Online schon unterschrieben. Selbst Medienexperten stehen der Erhöhung sehr skeptisch gegenüber. Prof. Wolfgang Donsbach von der TU Dresden äußerte sich: „Statt sich auf ihren öffentlich-rechtlichen Auftrag zu beschränken, weiten sich ARD und ZDF immer weiter im Internet-TV aus, bieten Gratis-Apps und Online-Dienste an, verlangen dafür immer höhere Gebühren und zerstören damit die Geschäftsgrundlage privater Anbieter.“

Auch soll die Beweislast umgekehrt werden. Bisher musste die Gebührenstelle beweisen, dass ein TV-Gerät, ein Handy oder ein Computer im Haushalt vorhanden sein. Ab 2013 soll der Bürger dann die Pflicht haben, ein Beweis zu erbringen, dass er solche Geräte nicht besitzt. Das sei „absurd“, sagte Prof. Donsbach – denn dann wird wieder ein „Bürokratie-Monster“ erschaffen werden.

© Michael Grabscheit / PIXELIO

1 comment for “Volle GEZ-Gebühren auch für Handy und PC?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *