Schwarz-Gelb verliert Stimmen

Vier Tage vor der Bundestagswahl beginnt das Zittern für Schwarz-Gelb. Die SPD gewinnt weiterhin Prozentpunkte. Steht die Mehrheit für Union und FDP auf der Kippe?

Laut einer repräsentativen Umfrage des Berliner Meinungsforschungsinstituts Info GmbH im Auftrag des „Handelsblatts“ kommen CDU/CSU und FDP zusammen nur noch auf 46 Prozent. Es sieht nach einer Wiederholung vom Jahr 2005 aus. Vormals hatte die Union und FDP einen Vorsprung, der in den letzten Tagen vor der Wahl verloren ging.

Momentan kommt die CDU/CSU auf 34 Prozent, die FDP auf zwölf Prozent. Die Werte der SPD sind dahingehend auf 27 Prozent gestiegen, die Linken auf zwölf und die Grünen auf zehn Prozent. Die sonstigen Parteien kommen auf fünf Prozent.

Nur noch vier Tage

Die Umfragen verheißen nichts Gutes für Schwarz-Gelb. Doch noch gibt sich Union nicht geschlagen und startet in die heiße Wahlkampfphase. Ab Donnerstag ist sogar eine 72-Stunden-Schlusskampagne geplant. Dennoch fällen die Bürger am Wahlsonntag den 27.09.2009 die Entscheidung und was dann aus der Zukunft von Angelika Merkel wird, bleibt ab zuwarten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *