Streit um Klimaschutz zwischen USA und Europa

417839_R_K_by_Jens-Bredehorn_pixelio.deUnserer Erde stehen keine rosigen Zeit bevor, wenn der Folgevertrag des Kyoto-Protokolls nicht zustande kommt. Die USA und Europa kommen zu keiner Einigung.

Der Klimaschutz ist noch immer ein Streitthema zwischen Europa und den USA. US-Engergieminister Steven Chu verlangt erfüllbare und durchsetzbare Ziele, die in dem Vertrag zur Regulierung der Treibhausgasen im Dezember in Kopenhagen vereinbart werden sollen. Voraussichtlich würde der US-Senat die Ziele, den CO2-Ausstoßes um 30 oder sogar 40 Prozent zu reduzieren, ablehnen.
Die Befürchtungen sind groß, dass die neuen Verhandlungen in Kopenhagen keinen Erfolg haben werden. Ausschlaggebend sind dafür die Uneinigkeiten zwischen Europa und den USA. Damit die Temperaturerhöhung unseres Erdballs noch gestoppt werden kann, wäre das Treffen in Kopenhagen die letzte Gelegenheit.

Im britischen Guardian wurde berichtet, dass die Möglichkeiten weltweit geschwächt werden, die Treibhausgase zu reduzieren, da die USA einen neuen Vertrag diskreditieren würden. UN-Generalsekretär Ban Ki Moon sagte dem Guardian: „Wir sind besorgt, dass die Verhandlungen nicht vorankommen.“ Nächste Woche findet ein UN-Gipfel in New York statt, wo er an die 100 teilnehmenden Staatschefs appelliert, welche wichtige Bedeutung unser Klimaschutz für die Zukunft der Menschheit hat.

Leise Kritik
Europa drängt darauf, die Konstitution des Kyoto-Protokolls beizubehalten. Die USA will derweil ein neues Protokoll aufsetzen. Mit Kritik hält sich Europa stark zurück, denn schließlich bringt sich die USA erstmals produktiv seit Präsident Georg W. Bush in die Klima-Debatte ein.

Laut Guardian: „In Europa wollen wir auf dem Kyoto-Protokoll aufbauen, aber der Vorschlag der USA würde es abtöten. Wenn wir bei Null anfangen müssen, dauert alles sehr lange. Es könnte 2015 oder 2016 sein“. Ob Europa sich gegen die USA auflehne, ist abzuwarten.

Foto: © Jens Bredehorn / PIXELIO

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *