Traum vom WM-Finale ist geplatzt

Nun wird doch nichts draus! Kein WM-Finale mit deutscher Beteiligung. Das Team von Bundestrainer Joachim Löw unterlag gestern im Halbfinale einem überragenden spanischen Team mit 0:1. Das Tor für Spanien schoss der Abwehrspieler Carles Puyol in der 73. Minute.

Für die Deutschen ist damit der Traum geplatzt, in diesem Jahr zum vierten Mal Weltmeister zu werden. Der Tormann des deutschen Teams, Manuel Neuer, sagte im Anschluss an das Spiel einem Bericht auf Welt Online zufolge: „Wir wissen, dass wir ein sehr gutes Turnier gespielt haben.“ Die Enttäuschung sei aber riesengroß. Der Kapitän der deutschen Mannschaft, Phillip Lahm sagte: „Wir waren nicht mutig genug“.

Insgesamt muss man sagen, dass die Spanier einfach besser gespielt haben. Die deutsche Elf ließ sich zurückdrängen. Man hatte häufig den Eindruck, dass sie dem Ball hinterherlaufen mussten. Bundestrainer Joachim Löw sagte dazu: „Wir kamen nicht zu den nötigen Ballgewinnen und haben viel Kraft gebraucht.“ Leider konnte die deutsche Elf die Chancen, die sie durchaus hatte, nicht nutzen. Ihnen fehlte die Frische und die Leichtigkeit, mit der sie in den vorherigen Spielen zu begeistern wussten.

Nun wird das deutsche Team am Samstag um den dritten Platz spielen. Gegner der DFB-Elf wird Uruguay sein. Für die Spanier geht ein Traum in Erfüllung. Sie stehen nun zum ersten Mal in einem WM-Finale. Das Finalspiel findet am Sonntag gegen die Niederlande statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *