25-Stunden mit Sonnenenergie fliegen?

ap4c06149e7e53e_smallDie „Solar Impulse“, ein von Bertrand Piccard entwickeltes Solarflugzeug, ist zu einem Tag- und Nachtflug gestartet. An Bord ist der Pilot André Boschberg. Er startete bereits am Mittwoch um 06.51 Uhr in der Schweiz, vom Militärstützpunkt Payerne.Das Solarflugzeug ist nur 1600 Kilogramm leicht und die Startgeschwindigkeit liegt bei 35 Stundenkilometern. Die „Solar Impulse“ benötigte nur 90 Meter, dann erhob sie sich in die Luft.

Pilot Boschberg sagte über Funk gegenüber der Nachrichtenagentur AFP, dass die Bedingungen „wirklich wunderschön hier oben“ seien. Zum Zeitpunkt der Funknachricht befand sich Boschberg 3300 Meter über dem Jura-Gebirge. Der Tag- und Nachtflug des Solarflugzeugs soll 25 Stunden dauern. Die Flugstrecke liegt über der Schweiz und Frankreich. Damit das Flugzeug auch in der Nacht fliegen kann, muss es tagsüber mit Sonnenlicht aufgetankt werden. Dazu will Boschberg in einer Höhe von 8500 Metern fliegen.

Ursprünglich sollte der Tag- und Nachtflug der „Solar Impulse“ bereits am 1. Juli starten. Da allerdings ein Teil des Entfernungsmessungssystems ausgefallen war und deshalb ausgetauscht werden musste, verzögerte sich der Start des Solarflugzeugs um wenige Tage.

Bereits Anfang April war das Solarflugzeug zu seinem Jungfernflug gestartet. Irgendwann, möglicherweise schon in zwei Jahren, soll die Entwicklung dieses Flugzeugs so weit sein, dass es die Welt in fünf Etappen umrunden kann.

Bildquelle: aboutpixel.de / Sommer im Hafen © Martin Baars

1 comment for “25-Stunden mit Sonnenenergie fliegen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *