Allianz Bank schließt – Kündigungen drohen

Zu Ende Juni 2013 will die Allianz Bank ihre Pforten schließen. Das kostet knapp 500 Beschäftigten den Job. Notwendig wird die Schließung der Bank, nachdem es auch im vierten Jahr des Bestehens nicht gelungen ist, in den Bereich der schwarzen Zahlen zu kommen. Ein ähnliches Debakel hatte die Allianz schon einmal erlebt, als sie mit dem Kauf der Dresdner Bank ins Bankengeschäft einsteigen wollte. Die Verluste aus dem neuerlichen erfolglosen Ausflug ins Bankengeschäft beziffert die Allianz selbst mit einem Volumen von rund 400 Millionen Euro.

Als betroffener Arbeitnehmer über die Rechte informieren

Als Angestellter der Allianz Bank sollte man sich jetzt schon von einem Anwalt für Arbeitsrecht informieren lassen, welche Rechte man geltend machen kann. Einige Angestellte der Allianz Bank haben vorher schon lange Zeit für den Mutterkonzern gearbeitet. Diese Zeiten müssen bei der Berechnung der Abfindungen mit berücksichtigt werden. Bei behinderten Angestellten sind gleichfalls rechtliche Besonderheiten bei den Kündigungen zu beachten. Wer gerade eine Praktikum bei der Allianz Bank macht, ist ebenfalls mit einem Gang zum Fachanwalt für Arbeitsrecht und Familienrecht gut beraten. Er kann Auskunft geben, welche Rechte man dem Ausbildungsbetrieb und dem Träger der theoretischen Ausbildung gegenüber hat. Ansprüche gegen den kündigenden Arbeitgeber haben Vorrang vor allen anderen Leistungen.

Die Meldepflichten bei einer Kündigung

Wer Kenntnis von einer bevorstehenden Kündigung erhält, der sollte sich so schnell wie möglich beim Arbeitsamt als Arbeitsuchender registrieren lassen. Eine Bewerbung aus einem bestehenden Arbeitsverhältnis heraus verspricht immer mehr Erfolg, als wenn man sich aus einer Arbeitslosigkeit heraus bewirbt. Außerdem gibt man so dem Arbeitsamt die Chance, langfristig auch Vorschläge beispielsweise zu geeigneten Weiterbildungen machen zu können, was die Chancen auf einen neuen Job üblicherweise deutlich verbessert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *