Brückentage – aus wenig Urlaub viel Erholung machen

Ein Blick auf den Kalender zeigt: Dieses Jahr fallen die Weihnachtstage richtig günstig für jeden Arbeitnehmer. Heiligabend ist am Montag und mit den beiden Feiertagen sind Dienstag und Mittwoch belegt. Wird im eigenen Betrieb am Heiligabend und am Silvestertag nicht gearbeitet, reichen ganze fünf Urlaubstage, um sich eine zweiwöchige Erholungspause zu gönnen. Einen Tipp, wo man diesen verbringen kann, gibt es hier zum Beispiel auf diesem Newsblog.

Wer einen Skiurlaub über Weihnachten machen möchte, der sollte beim Kaufen der Skipässe ein wenig genauer schauen. Immer mehr Betreiber von Skigebieten sowohl in Deutschland als auch der Schweiz und Österreich gehen nämlich genau wie die Skandinavier in den ganzen letzten Jahren dazu über, interessante Rabatte zu geben, wenn man sich im Gegenzug dazu verpflichtet, auf der Piste einen Helm zu tragen oder seine Kids mit zusätzlichen Protektoren auszustatten.

Statt der Kälte soll es die Wärme sein? – Auch kein Problem. Wer hier günstig Urlaub machen möchte, der sollte sich die Pauschalangebote näher anschauen oder beim Reisetermin und beim Reiseziel bis „kurz vor der Angst“ flexibel bleiben. Last Minute Angebote finden sich in jedem Jahr. Die ersten Offerten dieser Art gibt es meistens schon ab dem Nikolaustag herum. Wer den Mut hat, mit seiner Buchung noch länger zu warten, der kann auch noch mehr Geld sparen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *