Frühlingsanfang – der Startschuss zum Bauen

Speicherstadt Hamburg

Speicherstadt Hamburg

Wenn man jetzt durch die Städte fährt, dann sieht man nicht nur die ersten bunten Farbtupfer auf dem zarten Grün der Wiesen. Nein, auch die Bagger werden aus dem Winterquartier geholt und buddeln die ersten Löcher für die Fundamente neuer Häuser in den kaum aufgetauten Boden. Diese Bauherren wissen, dass man jeden Tag nutzen muss, wenn man noch vor dem Einbruch der Herbststürme das Dach auf seinem Rohbau und die Fenster und Türen eingesetzt haben möchte.

Doch viele potentielle Bauherren sind noch auf der Suche nach einem geeigneten Baugrundstück. Vor allem, wenn der Neubau als reine Investition und nicht zur Eigennutzung gedacht ist, kommt es auf eine kluge Auswahl des Standortes an. Einige ganz interessante Hinweise zu guten Standorten an der Nordseeküste sind beispielsweise auf der Homepage www.imobilien-hamburg4u.de zu finden, die sich mit den ganz besonderen Eigenheiten der Hansemetropole Hamburg beschäftigt. Ähnliche Seiten mit reichlich Informationsmaterial rund um die Immobilien gibt es auch von zahlreichen anderen großen Städten.

Doch als Informationsbasis stehen nicht nur diese Plattformen zur Verfügung. Auf anderen Seiten können sich die künftigen Bauherren informieren, warum gerade jetzt die Einbindung von Solaranlagen und Wärmepumpen besonders interessant ist, nachdem sich die Bundesregierung dazu entschlossen hat, zumindest schon einmal sieben der deutschen Atomreaktoren vorübergehend vom Netz zu nehmen. Dadurch ist nicht nur ein Schub beim Potential an Einnahmen, sondern auch bei den möglichen Einsparungen bei den Kosten für die eigene Energieversorgung entstanden.

Bildquelle: aboutpixel.de / Speicherstadt HH © Reiner Pflamminger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *