Strompreise: Jetzt die Gunst der Stunde nutzen und den Anbieter wechseln

ap4b769ebeb2238_smallDie Strompreise sind in diesem Jahr wieder einmal Anlass für Ärger. Haben doch bislang rund 450 Stromanbieter ihre Preise erhöht und das nicht zu knapp. Die RWE bespielsweise hat bereits im Juni ihren Kunden angekündigt, dass im August die Preise erhöht werden. Im Grundtarif „Klassik“ gar um 7,4 Prozent.

Warum die Strompreise so exorbitant angehoben werden, ist für viele Experten unverständlich. Strom wird als Rohstoff an den Börsen wie Öl gehandelt und hat sich in den letzten Jahren nicht erheblich verteuert. Gut, es sind zwar Mehrkosten für erneuerbare Energien entstanden, die können aber alleine nicht verantwortlich für die Strompreiserhöhungen sein. Der Energieexperte beim Verbraucherzentrale Bundesverband, Holger Krawinkel, sagte in dem Zusammenhang: „Die Preisgestaltung bei den Stromanbietern ist alles andere als transparent.“

Für die Kunden ist jetzt die Gelegenheit günstig, den Anbieter zu wechseln. Die maximale Einsparung liegt bei 40 Prozent, das heißt immerhin neun Cent pro Kilowattstunde. Ob allerdings viele Kunden davon Gebrauch machen, ist unklar. Die Deutschen haben zwar viel Freude daran, ein Schnäppchen zu ergattern, dennoch wechseln nur fünf Prozent der Bürger den Stromversorger. Diese Haltung verhindert allerdings den Wettbewerb und der ist aber nötig, damit die großen Anbieter gezwungen werden, Zugeständnisse zu machen.

Bildquelle: aboutpixel.de / Energiekosten © Gerd Gropp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *