Zeitung drucken – eine gute Möglichkeit der Werbung

Es gibt ein Sprichwort, das bei den Gewerbetreibenden in aller Munde ist: „Wer nicht wirbt, der stirbt.“ Ergeben hat sich die Notwendigkeit eines klug geplanten Marketings dadurch, dass die freie Marktwirtschaft auf vielen Gebieten für Polypole gesorgt hat. In der Fachsprache der Wirtschaftsexperten wird der Begriff Polypol dann verwendet, wenn einer Vielzahl potentieller Kunden auch eine Vielzahl von Anbietern gegenüber steht. Für den Kunden bringt dieser Konkurrenzkampf die Chance auf günstige Preise und für die Anbieter die Notwendigkeit der Werbung.

Dabei muss man durchaus auch einmal ausgefallene Wege gehen, um sich von der Masse der Mitbewerber abheben zu können. Eine Möglichkeit ist es, sich für die Werbung eine Zeitung drucken zu lassen, die auf den ersten Blick wie ein Probeexemplar einer lokalen Tageszeitung oder das Amtsblatt einer Kommune aussieht.

Möglich ist das beispielsweise bei der Jade Online Druckerei, die dabei auf das so genannte „Berliner Format“ zurück greift. Das gesamte Blatt bringt dabei eine Größe von 63 mal 47 Zentimetern mit und wird üblicherweise in der Hälfte gefaltet. Damit entspricht es der traditionellen Größe einer handelsüblichen Tageszeitung, wobei die Blattzahl immer den Inhalten angepasst werden kann, die man dem Leser nahe bringen möchte. Bestellungen sind für vierseitige Exemplare bereits ab 10.000 Stück möglich.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *